Wird Deutschland vom Einwanderungs- zum Ausgrenzungsland?

Wird Deutschland vom Einwanderungs- zum Ausgrenzungsland?

2015 kamen rund 1,1 Millionen Flüchtlinge in Deutschland an. Dass sich so etwas wiederholt, möchte die neue Bundesregierung um jeden Preis vermeiden. Deshalb soll es nun eine Obergrenze geben, der Familiennachzug wird stark begrenzt und Asylverfahren werden schneller abgewickelt. Einige finden das menschenverachtend. Anderen ist die Politik nicht streng genug.

Positionen filternzeigen:    
Ja
22.03.2018
Nein
22.03.2018
Ja
22.03.2018
Nein
22.03.2018
Ja
22.03.2018
( Link zum Originalbild | Urheber: georginamary | Flickr | CC BY 2.0 )
Nein
22.03.2018
Horizont erweitern
22.03.2018
Horizont erweitern
22.03.2018
Faktenbox
22.03.2018