Zurück zur Debattenübersicht
Insekten sind ein gesunder Fleischersatz
Insekten sind ein gesunder Fleischersatz
( Link zum Originalbild | Urheber: Lars Zimmermann | Flickr | CC BY 2.0 )

„Man kann auch Regenwürmer essen. Selbst schon getan. Man kann auch Kellerasseln essen, die schmecken aber nicht wirklich.“

Insekten-Koch Stefan Lunkenheimer im WDR-Radiobeitrag von Journalistin Anja Kempe

 

Perspektive in 30 Sekunden

Insekten werden in der Ernährung in Deutschland immer wichtiger werden. Wegen ihres hohen Proteingehalts sind Insekten sehr gesund – und wahrscheinlich werden wir langfristig einen anderen Proteinlieferanten als Fleisch aus Massenproduktion brauchen.

 

Belege für das Kernargument

Seit ein paar Monaten können Insekten in Deutschland nicht mehr nur als Tierfutter verkauft werden, sondern gefriergetrocknet auch als menschliche Nahrungsmittel. Insekt-Importe beispielsweise aus Afrika sind aber noch nicht erlaubt. Die Tiere bekommen dabei teilweise neue Namen verpasst – denn ihre biologischen Namen („Schmeißfliegen“, „Schimmelwurm“) klingen meist nicht besonders lecker. Vorstellbar ist dabei auch, das Mehl der Insekten zu verwenden – dann ekeln sich die Esser weniger. 100 Gramm Buffalo-Würmer haben 59,6 Gramm Eiweiß – das ist verhältnismäßig viel. Noch ist der Preis für Insekten relativ hoch, wenn Insekten in die Massenproduktion gehen, werden die Preise aber wahrscheinlich noch deutlich nach unten gehen.

 

Warum The Buzzard diese Perspektive empfiehlt

Ein nicht ganz so wohliges Kribbeln läuft einem dem Rücken hinunter,
Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.