Zurück zur Debattenübersicht
In der Türkei werden Geflüchtete angegriffen
In der Türkei werden Geflüchtete angegriffen
( Link zum Originalbild | Urheber: Freedom House | Flickr | CC BY 2.0 )

„Vergangenen Dezember hat nach einem kleinen Streit eine Gruppe junger türkischer Männer unsere Häuser und Geschäfte von Syrern zertrümmert. Das passiert in letzter Zeit ziemlich häufig und scheint von einigen Menschen begonnen und verstärkt zu werden, die nicht wollen, dass wir hier leben.„

Syrer über sein Leben in der Türkei in einem Text von Zouhir Al-Shimale im MIDDLE EAST EYE

 

Perspektive in 30 Sekunden:

In der Türkei gibt es immer mehr Gewalt gegen Geflüchtete, vor allem gegen Syrer. Geschäfte werden angegriffen und zerstört, die Syrer sehen sich insgesamt einer feindlichen Stimmung gegenüber. 3,6 Millionen geflüchtete Syrer leben in der Türkei.

 

Wichtige Punkte aus dem Originalbeitrag:

Viele Türken kritisieren, die Syrer würden die Lebenstandards und die Löhne verringern, ihnen Arbeit wegnehmen und eine fremde Kultur ins Land bringen. Laut einem syrischen Geisteswissenschaftler in der Türkei haben die Syrer aber der türkischen Wirtschaft, die aktuell in einer schlechten Situation ist, einen Boom verschafft. Der Wissenschaftler sagt, die anti-syrische Stimmung würde von anti-syrischen Aktivisten bewusst gefördert, auch die Oppositionspartei CHP nutzte sie für sich. Fälschlicherweise würde von anti-syrischen Akteuren in der Türkei außerdem oft behauptet, dass die Syrer in der Türkei bevorzugt würden und mehr vom Staat bezahlt bekämen als Türken.
Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.