Zurück zu allen Tagesempfehlungen
Gegen die Fallen der KI: Die feministische Alexa kommt
Gegen die Fallen der KI: Die feministische Alexa kommt
( Link zum Originalbild | Urheber: mcmurryjulie | https://pixabay.com | CC BY Pixabay )

Der tägliche Blick über den Tellerrand mit The Buzzard.

Guten Morgen,

Sexismus stellt zunehmend auch Herausforderungen für die Entwicklung von künstlicher Intelligenz dar. Besonders digitale Sprachassistenzen und Chatbots wie Alexa, Siri, Google Assistant oder Microsoft Cortana haben oft weibliche Stimmen, die als dienende weibliche Objekte gelesen werden können.

NetzwerkaktivistInnen sind dabei Prototypen für androgyne feministische Sprachassistenten zu entwickeln. Laut Charlotte Webb von Feminist Internet soll damit die Diskriminierung durch künstliche Intelligenz unterlaufen werden.

Heute Morgen epmpfehlen wir einen Artikel des Kulturwissenschaftlers Stefan Krempl, der sich für HEISE-ONLINE mit dem Thema beschäftigt hat. Krempl lässt in seinem Artikel verschiedene feministische Stimmen zu Wort kommen, die Standards für feministische KI’s diskutieren und Ideen dazu entwicklen, wie eine angemessene Stimme für Sprachassistenzen zukünftig aussehen könnte.

Dazu liegt die Frage nah, ob menschliche Assoziationen in KI’s, die – auch über die Genderthematik hinaus – mit Hierarchisierung und dienenden Objekten verbunden sind, nicht grundsätzlich ausgeklammert werden sollten.

Ein einschlägiger Bot sollte nicht zu menschlich wirken, um die Nutzer davon abzuhalten, zu intensive Gefühle zu dem KI-System aufzubauen. Bei den Baumstrukturen für die Antworten auf zu erwartende Fragen sei dann jedes Detail wichtig, um sexistische Nuancen weitestgehend auszuschließen.“

 

Hier entlang zum Originalbeitrag

 

Jeden Montag- bis Freitagmorgen um 7 Uhr erscheint an dieser Stelle der Perspektivwechsel am Morgen. Hier finden Sie täglich einen Artikel, der zu einem aktuellen Tagesthema eine alternative Sichtweise bietet. In unserem Archiv finden Sie darüber hinaus unsere Debattenübersichten zu den wichtigsten politischen Themen unserer Zeit.

 

Wer steckt dahinter?

Johannes Bär
Kommt aus:Hat Literatur und Sprachwissenschaft in Freiburg studiert, lebt jetzt in Leipzig
Politische Position:Kapitalismusktitisch, beschäftigt sich mit Ideologiekritik und darüber mit kulturellen und sozialpolitischen Themen
Arbeitet für/als:freier Autor und Podcast-Produzent
Was Sie noch wissen sollten:Hat als Redakteur u.a. für Radio Dreyeckland gearbeitet, produziert einen eigenen Hiphop-Podcast
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.