Zurück zu allen Tagesempfehlungen
Brustbügeln in Westafrika – der Kampf gegen die Pubertät
Brustbügeln in Westafrika – der Kampf gegen die Pubertät
( Link zum Originalbild | Urheber: Kerstin Riemer | Pixabay | Pixabay Lizenz )

Der tägliche Blick über den Tellerrand mit The Buzzard.

Guten Morgen,

und ja, richtig gelesen: Brustbügeln. Diese Bezeichnung verharmlost allerdings noch, was zu viele Teenager-Mädchen in Kamerun, Tschad oder Togo durchstehen müssen und wie sie auch Jahre später noch leiden.

Tamsin Bradley – Sozialanthropologin und Professorin an der Universität Portsmouth – stellt fest: Über Genitalverstümmelungen und Zwangsheiraten lesen wir einiges, das Brustbügeln allerdings kennt kaum jemand. Ihr Beitrag auf THE CONVERSATION ist aus zwei Gründen empfehlenswert: Zum einen erläutert Bradley die schmerzvolle Praxis, zum anderen den Hintergrund.

In Kurzfassung: Mit heißen Steinen, Spachteln oder Gürteln versuchen Mütter, die wachsenden Brüste ihrer gerade pubertären Töchter kleinzuhalten – teils verdienen Schamane damit sogar Geld. Das alles, um zu verhindern, dass die Mädchen zu früh zu attraktiv sein könnten – für Heirat und Schwangerschaft, aber auch für Belästigungen oder Vergewaltigungen. Indem Mütter ihnen Schmerzen und irreversible Schäden zufügen, wollen sie ihre Töchter schützen.

Indem Medien wiederum das Brustbügeln vereinfacht als bloßes Gräuel einer fernen Kultur darstellen, kommen sie den Beweggründen nicht nahe genug, kritisiert Sozialanthropologin Bradley:

„Der Fokus muss viel eher auf der zugrundeliegenden Ungleichheit zwischen den Geschlechtern liegen, die Frauenkörper weiterhin abwertet. Das ist ein globales Problem und keines spezifischer Regionen.“

 

Hier entlang zum Originalbeitrag

 

Jeden Montag- bis Freitagmorgen um 7 Uhr erscheint an dieser Stelle der Perspektivwechsel am Morgen. Hier finden Sie täglich einen Artikel, der zu einem aktuellen Tagesthema eine alternative Sichtweise bietet. In unserem Archiv finden Sie darüber hinaus unsere Debattenübersichten zu den wichtigsten politischen Themen unserer Zeit.

Wer steckt dahinter?

Joshua Müller
Kommt aus:Gladenbach in Hessen
Politische Position:Aktives Mitglied der Zuhörer, denn jede Stimme ist wahr- und ernst zu nehmen
Arbeitet für/als:Studiert Medienkommunikation an der Ostfalia Hochschule in Salzgitter und hat bereits für Lokalzeitungen wie auch für das Newsportal Campus38 geschrieben
Was Sie noch wissen sollten:Joshua nerven Populismus, Intoleranz und ständige Scherze über seinen Lieblingsverein Schalke 04
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.