Zurück zur Debattenübersicht
Donald Trump und die Midterms – die Fakten im Überblick
Donald Trump und die Midterms - die Fakten im Überblick
( Link zum Originalbild | Urheber: Geralt | Pixabay | CC0 Public Domain )

Mit seinem unkonventionellen Führungsstil hat Donald Trump das Amt des amerikanischen Präsidenten verändert wie kaum jemand vor ihm. Er polarisiert durch seine unberechenbaren Tweets, eine „Hire and Fire“ – Philosophie und provokanten Reden. Große Teile der Bevölkerung stehen hinter ihm und seiner Regierungsarbeit. Bei den vergangenen Midterms mussten er und die Republikaner jedoch eine Teilniederlage hinnehmen. Hier geben wir einen kurzen Überblick darüber, wie Donald Trump die USA verändert hat und Hintergrundinfos zu den Midterm – Wahlen.

Welche Gesetze hat Donald Trump bisher eingeführt?

Im Juni 2017 hatte Trump bereits 145 Gesetze und Erlasse unterzeichnet. Bis zum Juni 2018 waren es 176 Gesetze. Er selbst ist überzeugt davon, dass vor ihm kaum ein anderer Präsident der USA so viele Gesetze verabschiedet habe wie er. Hier ist ein kurzer Überblick über einige der bisher verabschiedeten Gesetze.

Durch sogenannte „Executive Orders“, über die der Präsident am Kongress vorbeiregieren kann, sorgte Donald Trump bereits kurz nach Amtseinführung für Schlagzeilen. Das kurzfristig verhängte Einreiseverbot für Staatsangehörige aus dem Irak, Jemen, Iran, Sudan, Libyen, Somalia und Syrien brachte ein Chaos an den Flughäfen mit sich Umweltpolitik: Über die House Joint Resolution 38 wurde eine Vorschrift gegen die Entsorgungspraktiken von Kohlekraftwerken aufgehoben.
Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.