Zurück zur Übersicht
Die alternative Presseschau | Deutsch-polnische Beziehung, Bolsonaro, Gruppenvergewaltigung
Die alternative Presseschau | Deutsch-polnische Beziehung, Bolsonaro, Gruppenvergewaltigung
( Link zum Originalbild | Urheber: ID 696188 | Pixabay | CC0 )

Das ist heute wichtig:

1. Merkel reist für deutsch-polnische Regierungskonsultationen nach Warschau

2. Brasiliens künftiger Präsident Jair Bolsonaro will die Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegen

3. Gruppenvergewaltigung in Freiburg: Polizei sucht weitere Verdächtige

 

„Buzzard – Der Tag“ bequem per E-Mail zugeschickt bekommen?
Hier anmelden

 

1. Merkel reist für deutsch-polnische Regierungskonsultationen nach Warschau

 

Fokus der Berichterstattung: Die großen Medien befassen sich vor allem mit den Konflikten zwischen beiden Ländern. Die umstrittene polnische Justizreform, Reparationsforderungen an Deutschland, zuletzt kritisierte Regierungschef Mateusz Morawiecki polnische Medien in deutschem Besitz – er warf den deutschen Unternehmen Einflussnahme vor. Weltn-tvDeutschlandfunk und Tagesspiegel sind sich einig: Merkel stehen schwierige Gespräche bevor.

In Eile? Kurzüberblick: Tagesschau listet die wichtigsten Streitpunkte.

 

Unsere Empfehlungen

Hintergrund
Innenpolitisch stabil, in der EU ein Außenseiter

Simon Bujanowski analysiert für die Parteizeitung der SPD, wie die polnische Regierungspartei PiS aktuell dasteht.

(Lesezeit: 5 Minuten | Quelle: Vorwärts)
Zum Artikel

 

Nah dran
Wie sieht es die polnische Bevölkerung?

Über die Justizreform in Polen haben die deutschen Medien ausgiebig berichtet. Aber wie ist die Stimmung im Land selbst? Die Bundeszentrale hat das grafisch aufbereitet – was halten Anhänger der PiS und Anhänger anderer Parteien von der polnischen Reformpolitik?

(Lesezeit: 4 Minuten | Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung)
Zum Artikel

 

Perspektivwechsel
Deutschland und Polen verbindet vieles, wirtschaftlich und politisch

Igor Janke, Präsident der polnischen Denkfabrik „Instytut Wolności” (Freiheitsinstitut), verweist darauf, dass die beiden Länder mehr Gemeinsamkeiten haben, als es zurzeit scheint.

(Lesezeit: 4 Minuten | Quelle: Tagesspiegel Causa)
Zum Artikel

 

2. Brasiliens künftiger Präsident Jair Bolsonaro will die Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegen

 

Fokus der Berichterstattung: Bolsonaro und Trump – schon vorher haben die Medien die beiden verglichen. Jetzt umso mehr, wo Bolsonaro Trumps Schritt der Botschaftsverlegung wiederholt. „Bolsonaro auf Trumpkurs“ heißt es in der FAZ. AufSpiegel Online: Trump macht vor, Bolsonaro zieht nach. Auf n-tv ist sogar vom „Vorbild Trump“ die Rede.

In Eile? Kurzüberblick: Zeit Online fasst zusammen, wie Bolsonaro den Schritt begründet und wie Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu darauf reagiert hat.

Unsere Empfehlungen

Hintergrund
Worum geht es beim Jerusalem-Streit?

Trumps Ankündigung vor knapp einem Jahr, die amerikanische Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, nahm die Tagesschau zum Anlass, die wichtigsten Fragen zum Konflikt zu beantworten. Zum Beispiel: Welche Gründe gibt es für eine Verlegung der Botschaften?

(Lesezeit: 5 Minuten | Quelle: Tagesschau)
Zum Artikel

 

Nah dran
So stehen Bolsonaro und Netanjahu zueinander

Noa Landau, Korrespondentin der israelischen Tageszeitung Haaretz, berichtet, wie die beiden Regierungschefs sofort begannen, Pläne zu schmieden, kaum das Bolsonaro gewählt war.

(Lesezeit: 2 Minuten | Quelle: Haaretz | Englisch)
Zum Artikel

 

3 .Gruppenvergewaltigung in Freiburg: Polizei sucht weitere Verdächtige

 

Fokus der Berichterstattung: Die Medien beschränken sich bisher darauf, das zu referieren, was Polizei und Staatsanwaltschaft auf der Pressekonferenz bekannt gegeben haben:

  • Nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen sucht die Polizei zwei weitere Verdächtige.
  • Der festgenommene Haupttäter ist der Polizei bekannt und war womöglich schon im vergangenen Jahr an einer Gruppenvergewaltigung beteiligt.
  • In Untersuchungshaft sitzen acht Männer zwischen 19 und 29 Jahren, es sind sieben Syrer und ein Deutscher.

In Eile? Kurzüberblick: Die Süddeutsche Zeitung rekapituliert den aktuellen Ermittlungsstand.

 

Unsere Empfehlungen

Expertenstimme
Wie kommt es zu Gruppenvergewaltigungen?Die Wissenschaftsjournalistin Annette Schäfer analysiert, warum die brutalen Übergriffe immer wieder passieren. Sexuelle Befriedigung ist dabei nur ein Beweggrund von vielen.

(Dauer: 7 Minuten | Quelle: Spektrum)
Zum Artikel

 

Perspektivwechsel
Drei Gründe für erhöhte Kriminalität bei FlüchtlingenFlüchtlinge sind in der Kriminalstatistik überdurchschnittlich oft vertreten. Der Journalist Christian Rath fasst zusammen, welche Erklärungen Kriminologen dafür haben.

(Dauer: 2 Minuten | Quelle: taz)
Zum Artikel

 

 

Hören & Sehen: Unsere Podcast- und Videoempfehlungen zu unseren Top-Themen des Tages

  • Video | Diese Europamagazin-Reportage geht der Frage nach, warum sich die polnische Jugend nicht gegen die Justizreform wehrt. (5 Minuten)
  • Podcast | Im Nahostkonflikt ist Bolsonaros Ankündigung nur eine Verschärfung mehr. Wie die Lage aktuell zu bewerten ist, erläutert Dr. Margret Johannsen aufDetektor.fm. (8 Minuten)

Wer steckt dahinter?

Maurus Jacobs
Kommt aus:Geboren in Kalifornien, aufgewachsen bei Hamburg, jetzt in Leipzig
Politische Position:Hat großes Interesse, komplexe Debatten in ihrer Vielfalt, aber übersichtlich darzustellen
Arbeitet für/als:Arbeitet für eine Hamburger Medienagentur
Was Sie noch wissen sollten:Maurus hat in Hamburg für die Bergedorfer Zeitung und Die Welt geschrieben. Er studiert am Deutschen Literaturinstitut.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.