Zurück zur Übersicht
Der Tag im Überblick: Dürre, Absturz der Volksparteien und Bayern-Koalition
Der Tag im Überblick: Hessen-Wahl, CumEx und Umtauschprämie
( Link zum Originalbild | Urheber: Felix Mittermeier | Pixabay | CC0 )

Das ist heute wichtig:

1. 2018 könnte eins der trockensten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen werden

2. Aktuelle Umfragen: Union und SPD bundesweit so schwach wie nie, Grünen auf Platz zwei

3. CSU und Freie Wähler verhandeln ab heute über mögliche Koalition

 

„Buzzard – Der Tag“ bequem per E-Mail zugeschickt bekommen?
Hier anmelden

 

 

1. 2018 könnte eins der trockensten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen werden

Der Tag im Überblick: Dürre, Absturz der Volksparteien und Bayern-Koalition

  • Der Deutsche Wetterdienst schätzt, dass 2018 zu einem der fünf trockensten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen 1884 werden könnte
  • Rund 70 Prozent der Fläche Deutschlands sind zurzeit von extremer Trockenheit betroffen
  • Die Folgen zeigen sich vor allem am Rhein, wo die Schifffahrt eingeschränkt ist; in der Landwirtschaft gibt es Ernteausfälle

 

In Eile? Kurzüberblick: Spiegel Online zeigt die Konsequenzen der Trockenheit in einem kurzen Video.

 

Unsere Empfehlungen

Hintergrund
Wo gab es wann das extremste Wetter?

Der Deutsche Wetterdienst hat Wetterrekorde grafisch aufbereitet, in Deutschland und weltweit.
(Dauer: 3 Minuten | Quelle: Deutscher Wetterdienst)
Zur Grafik

 

Perspektivwechsel
Das ist der trockenste Ort der Welt

Irgendeine Wüste in Afrika oder Lateinamerika? Falsch. Wo es wirklich am wenigsten Niederschlag gibt, erklärt der Geologe Gábor Paál.
(Dauer: 2 Minuten | Quelle: Travelbook)
Zum Artikel

 

Verwandte Debatte auf The Buzzard

Läuft etwas schief in der deutschen Klimapolitik?

 

 

2. Aktuelle Umfragen: Union und SPD bundesweit so schwach wie nie, Grünen auf Platz zwei

Der Tag im Überblick: Dürre, Absturz der Volksparteien und Bayern-Koalition

  • Der Deutschlandtrend (ARD) und das Politikbarometer (ZDF) kommen beide zu dem Ergebnis, dass die Volksparteien so schlecht dastehen wie nie zuvor
  • Die CDU kommt in den Umfragen auf 25 bis 27 Prozent, die SPD auf 14 Prozent
  • Die Grünen hingegen liegen bei etwa 20 Prozent, die AfD erreicht aktuell 16 Prozent

 

Fokus der Berichterstattung: Die großen Medien bewerten die Umfragen vor allem im Hinblick auf die Hessen-Wahl Ende Oktober. N-tv spricht vom „Siechtum der Volksparteien„, das ZDF vom „Höhenflug der Grünen„. Ähnliches liest man überall.

In Eile? Kurzüberblick: Zeit Online fasst die Umfragen bündig zusammen.

 

Unsere Empfehlungen

Blick aus dem Ausland

Der Erfolg grüner Parteien ist ein europaweites Phänomen
John Henley zeigt, dass ökologische Parteien in ganz Europa Wähler gewinnen. Er liefert dafür mehrere Erklärungen, unter anderem den heißen Sommer, aber auch Frust über die Volksparteien.
(Dauer: 3 Minuten | Quelle: The Guardian)
Zum Artikel  (Englisch)

 

Perspektivwechsel

Wir sollten den Umfragen misstrauen

Die öffentlich-rechtlichen Medien haben einen Faible für die Grünen, der ihre Berichterstattung beeinflusst, schreibt Albrecht Müller.
(Dauer: 2 Minuten | Quelle: NachDenkSeiten)
Zum Artikel

 

Verwandte Debatte auf The Buzzard

Taugen die Grünen zur neuen Volkspartei?

 

3. CSU und Freie Wähler verhandeln ab heute über mögliche Koalition

Der Tag im Überblick: Dürre, Absturz der Volksparteien und Bayern-Koalition

  • Bald kommt wohl bundesweit die erste schwarz-orange Koalition, auch „Bayern-Koalition“ genannt
  • Die Teams von Markus Söder (CSU) und Hubert Aiwanger (FW) wollen in 10 bis 14 Tagen den Koalitionsvertrag fertig haben
  • Beide Parteichefs geben sich optimistisch und betonen die Gemeinsamkeiten; den Grünen hat die CSU bereits eine Absage erteilt

 

In Eile? Kurzüberblick: Die ARD fasst Gemeinsamkeiten und mögliche Konflikte der beiden Parteien zusammen.

 

Unsere Empfehlungen

Hintergrund

Was wollen die Freien Wähler? 
Till Eckert erläutert, warum die Partei gerade in Bayern so erfolgreich ist, und was sie als Teil der Regierung vorhat.

(Dauer: 4 Minuten | Quelle: ze.tt)
Zum Artikel

 

Nah dran

Der bayerische Landtag bildet die Gesellschaft nicht ab
Kaum junge Abgeordnete, kaum Frauen, kaum Parlamentarier mit Migrationshintergrund, analysieren Alexander Schumacher und Olivia Schnuck.

(Dauer: 1 Minute | Quelle: Bayerischer Rundfunk)
Zum Video

 

Perspektivwechsel

Warum die CSU die Wahl nicht wirklich verloren hat 
Tilman Gerwien knüpft sich acht gängige Thesen der Bayernwahl-Berichterstattung vor.

(Lesezeit: 6 Minuten | Quelle: Stern)
Zum Artikel

 

Hier anmelden und „Buzzard – Der Tag“ bequem per E-Mail zugeschickt bekommen.

 

Das waren unsere Empfehlungen für heute. Viel Spaß beim Erkunden der Perspektiven!

 

Du kennst eine ungewöhnliche Perspektive, die wir unbedingt berücksichtigen sollten? Schreib uns an: info@thebuzzard.org

Wer steckt dahinter?

Maurus Jacobs
Kommt aus:Geboren in Kalifornien, aufgewachsen bei Hamburg, jetzt in Leipzig
Politische Position:Hat großes Interesse, komplexe Debatten in ihrer Vielfalt, aber übersichtlich darzustellen
Arbeitet für/als:Arbeitet für eine Hamburger Medienagentur
Was Sie noch wissen sollten:Maurus hat in Hamburg für die Bergedorfer Zeitung und Die Welt geschrieben. Er studiert am Deutschen Literaturinstitut.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.