Zurück zu allen Tagesempfehlungen
Der Tag im Überblick: Wahl in Bayern, elektronische Patientenakte und Brexit-Verhandlungen
Der Tag im Überblick: Wahl in Bayern, elektronische Patientenakte und Brexit-Verhandlungen

Das ist heute wichtig:

1. Das politische Deutschland verarbeitet die Wahl in Bayern

2. Die medizinischen Daten deutscher Versicherter sollen künftig in einer App gebündelt werden

3. Brexit-Verhandlungen: Wird die irisch-nordirische Grenze zum Stolperstein?

 

„Buzzard – Der Tag“ bequem per E-Mail zugeschickt bekommen?
Hier anmelden

 

1. Das politische Deutschland verarbeitet die Wahl in Bayern

Der Tag im Überblick: Wahl in Bayern, elektronische Patientenakte und Brexit-Verhandlungen

  • Bei der Landtagswahl in Bayern holen sowohl die CSU (37,2%) als auch die SPD (9,7%) die jeweils schlechtesten Ergebnisse in der Geschichte ihres Landesverbandes
  • Die AfD, die Grünen sowie die Freien Wähler haben hingegen allesamt deutlich mehr Stimmen gesammelt als bei der vergangenen Wahl
  • Als am wahrscheinlichsten gilt nun eine Regierungskoalition aus CSU und Freien Wählern. Erste informelle Gespräche haben bereits stattgefunden. Markus Söder wurde parteiintern erneut als Ministerpräsident nominiert

 

Fokus der Berichterstattung: Aufmerksamkeit bekommen in erster Linie die Abstürze von CSU und SPD, sowie der Erfolg der Grünen. Ein Schwerpunkt ist die Frage, welche Bedeutung die Ergebnisse für die Bundespolitik haben werden. Sowohl sueddeutsche.de als auch SPIEGEL Online erwarten schwierige Wochen für Horst Seehofer, Angela Merkel und die Große Koalition im Allgemeinen.

In Eile? Kurzüberblick: Die Redaktion von ZDF heute fasst alle Zahlen und Meinungen zur Wahl kompakt zusammen. Die Tagesschau visualisiert die Wählerwanderung.

Unsere Empfehlungen

Perspektivwechsel

Die Wahl in Bayern ist keine so große Zäsur, wie alle behaupten
Hansjörg Müller von der Neuen Zürcher Zeitung meint: Das Wahlergebnis zeige zwar eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse innerhalb der politischen Spektren, stelle aber keinesfalls eine landespolitische Zeitenwende dar. Bayern bleibe eine konservative Bastion.
(Lesezeit: 4 Minuten | Quelle: Neue Zürcher Zeitung)
Zum Artikel

 

Wer ist Hubert Aiwinger?

Söders erster Juniorpartner
Der Spitzenkandidat der Freien Wähler wird als erster Politiker in der Geschichte des Freistaates Bayern Koalitionsverhandlungen mit der CSU führen. Selbstbewusst fordert Aiwinger bereits drei Ministerien und erteilt Markus Söders Raumfahrtprogramm „Bavaria One“ eine Absage. Der Bayrische Rundfunk hat ihn kurz vor der Wahl porträtiert.
(Dauer: 12 Minuten | Quelle: BR Kontrovers)
Zum Video

 

Perspektivwechsel

Die Bayern-Wahl zeigt: Die Grünen haben die SPD endgültig überflügelt
Für Richard Volkmann vom Blog Ruhrbarone ist mit der Bayern-Wahl klar: Links der Mitte hat eine Wachablösung stattgefunden: Die Grünen können sich auf dem Weg zur linken Volkspartei nur noch selbst ein Bein stellen.
(Lesezeit: 2 Minuten | Quelle: Ruhrbarone)
Zum Artikel

 

Verwandte Debatte auf The Buzzard

Brauchen wir in Deutschland noch die SPD?

 

2. Die medizinischen Daten deutscher Versicherter sollen künftig in einer App gebündelt werden

Der Tag im Überblick: Wahl in Bayern, elektronische Patientenakte und Brexit-Verhandlungen

  • Laut Handelsblatt haben Krankenkassen, Ärzteverbände und das Bundesgesundheitsministerium nach mehr als 15 Jahren politischer Debatte die flächendeckende Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) beschlossen. Bislang hatte es nur individuelle Vorstöße von Krankenkassen gegeben
  • In einer App sollen Versicherte und Ärzte jederzeit auf Daten wie Röntgenbilder und Verschreibungen zugreifen können. Versicherte sollen die Möglichkeit haben, ihre Fitnessdaten zu messen und bereit zu stellen
  • Die App soll bis spätestens 2021 einsetzbar sein und den Papierverkehr zwischen Ärzten und Krankenkassen reduzieren

 

In Eile? Kurzüberblick: Hier fasst die Tagesschau die Neuigkeiten in aller Kürze zusammen.
Wer mehr Zeit hat: Auf der Homepage des Handelsblatts gibt es den ausführlichen Exklusiv-Bericht zur Einigung zu lesen. Der Mitteldeutsche Rundfunk hat unlängst ein ausführliches FAQ zur ePA veröffentlicht.

 

Unsere Empfehlungen

Pro ePA
Die ePA ist ein Stück medizinische Selbstbestimmung

Was bald flächendeckend zum Standard werden soll, probiert die Techniker Krankenkasse bereits im Kleinen aus. Im TK-Blog argumentiert Pressereferent Dennis Chytrek: Die ePA ist nicht nur bequem, sondern gibt den Versichterten auch die Entscheidung in die Hand, welche Gesundheitsdaten gespeichert werden sollen.
(Dauer: 3 Minuten | Quelle: Techniker Krankenkasse)
Zum Artikel 

 

Contra ePA
Die Gesundheitsapp bedroht unsere Privatsphäre

Ein Bündnis aus Datenschützern, Ärzten und Patientenverbänden kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn. Die Sammlung von Millionen sensibler Patientendaten auf einem zentralen Server lade regelrecht zu Datendiebstahl ein.
(Dauer: 3 Minuten | Quelle: Freie Ärzteschaft e.V.)
Zum Artikel 

 

Horizont erweitern
In vielen anderen europäischen Nachbarn ist die elektronische Patientenakte längst Realität

Während die Umsetzung des Projektes in Deutschland jahrelang stockte, sind andere Staaten schon weiter – insbesondere in Skandinavien.
(Lesezeit: 3 Minuten | Quelle: Zahnärztliche Mitteilungen) 
Zum zusammenfassenden Artikel
Zur ausführlichen Studie

 

3. Brexit-Verhandlungen: Wird die irisch-nordirische Grenze zum Stolperstein?

Der Tag im Überblick: Wahl in Bayern, elektronische Patientenakte und Brexit-Verhandlungen

  • Nachdem am Wochenende bereits eine Einigung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich erreicht schien, stocken die Verhandlungen über die Modalitäten des Brexit
  • Zentraler Streitpunkt ist die Ausgestaltung der Grenze zwischen dem EU-Staat Irland und Nordirland, das die EU als Teil des Vereinigten Königreichs verlassen wird
  • Beide Verhandlungsparteien wollen eine harte Grenze vermeiden, um den erst 20 Jahre alten Frieden zwischen den Teilen der irischen Insel zu wahren.
  • Das Problem: So lange es keine Grenzkontrollen gibt, bliebe Nordirland de facto Teil der europäischen Zollunion – anders als England, Schottland und Wales. Eine solche wirtschaftliche Teilung des Vereinigten Königreichs will Premierministerin Theresa May verhindern

 

In Eile? Kurzüberblick: Hier fasst The Independent die turbulenten vergangenen Tage zusammen.

 

Unsere Empfehlungen

Hintergrund
Mehr als nur eine Grenze

Klar strukturiert erklärt die Irish Times hier, wieso die Grenzziehung auf der irischen Insel ein gleichermaßen wichtiges wie verzwicktes Thema in den Brexit-Verhandlungen darstellt.
(Dauer: 5 Minuten | Quelle: Irish Times)
Zum Artikel (Englisch)

 

Nah dran
Der Brexit könnte den Frieden zwischen Protestanten und Katholiken bedrohen

Milena Hassenkamp war für den Tagesspiegel in Nordirland und zeichnet nach, wie präsent der Bürgerkrieg auch heute noch ist – und wieso der Brexit den Frieden gefährden könnte.
(Dauer: 5 Minuten | Quelle: Tagesspiegel)
Zur Reportage

 

Verwandte Debatte auf The Buzzard

Sollte sich die EU auf den weichen Brexit einlassen, den Theresa May vorschlägt?

 

Hier anmelden und „Buzzard – Der Tag“ bequem per E-Mail zugeschickt bekommen.

Das waren unsere Empfehlungen für heute. Vielen Dank fürs Lesen und viel Spaß beim Erkunden der Perspektiven!

Du kennst eine ungewöhnliche Perspektive, die wir unbedingt berücksichtigen sollten? Schreib uns an: info@thebuzzard.org

Wer steckt dahinter?

Jannis Carmesin
Kommt aus:Leipzig / Köln
Politische Position:Wechselwähler mit sozialem Bewusstein
Arbeitet für/als:Redakteur bei The Buzzard, freier Mitarbeiter des WDR
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.