Zurück zur Debattenübersicht
Fleischkonsum und Tierprodukte sind schlecht für unsere Gesundheit
Fleischkonsum und Tierprodukte sind schlecht für unsere Gesundheit

Das Argument in Kürze:

Wenn wir keine Veganer sind, sollten wir auch wegen unserer eigenen Gesundheit ein schlechtes Gewissen haben. Vor allem, wenn wir Fleisch essen, meint die Journalistin Gunda Windmüller in der WELT: Denn rotes Fleisch sei ungesund. Wer es konsumiere, habe ein erhöhtes Risiko für eine Vielzahl an Krankheiten. Dass auch Milchprodukte nicht so gesund sind, wie oft angenommen, zeigt ein aktueller Beitrag des amerikanischen Arztes Mark Hyman.

Fleischkonsum führt unter anderem zu Krebs, Diabetes und Schlaganfällen

Wer viel rotes Fleisch isst, also etwa Rind, Schwein oder Lamm, habe ein erhöhtes Risiko, früher zu sterben, schreibt Windmüller. Dieses komme unter anderem durch Herzerkrankungen, Diabetes und Schlaganfällen zustande, die mit hohem Fleischkonsum einhergingen. Windmüller zitiert eine Studie, in der das National Cancer Institute in Bethesda/USA die Gesundheitsdaten von über 500.000 Amerikanern analysiert hat. Es sei die größte Studie, die sich bisher mit den Auswirkungen von rotem Fleisch auf die Gesundheit befasst hat, schreibt Windmüller: Und es sei beachtlich, welche Vielzahl an Krankheiten ein erhöhter Fleischkonsum mit sich bringe.

Im Gegensatz zu rotem Fleisch führe weißes Fleisch, also Geflügel, nicht zu einem erhöhten Sterberisiko.

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.