Zurück zur Debattenübersicht
6 Tipps an alle, die sich vegan ernähren möchten
6 Tipps an alle, die sich vegan ernähren möchten

Der Umstieg auf vegane Ernährung kann schwierig sein. Wie es trotzdem funktioniern kann, zeigen viele Food-Blogger. Eine Liste an praktischen Tipps findet sich beispielsweise bei Food-Bloggerin Lena, die selbst Veganerin ist. Die wichtigsten Punkte in Kürze:

1. Schritt für Schritt vegan werden

Lena empfiehlt mit kleinen Schritten anzufangen. Statt alle drei Mahlzeiten von einem Tag auf den anderen zu ersetzen, beispielsweise zunächst nur das Frühstück vegan zubereiten. Empfehlenswert sei auch die Lebensmittelvorräte nicht auf einmal, sondern Stück für Stück zu ersetzen: Immer wenn etwas nicht veganes leer wird, etwas veganes nachkaufen.

2. Informiere dich!

Wer zum Veganer werden möchte, sollte sich gründlich informieren, betont die Bloggerin. Zwei Fragen seien besonders wichtig. Erstens solle man sich wirklich darüber im Klaren sein, welche Produkte nun tatsächlich einen tierischen Ursprung haben. Detaiilierte Auflistungen finden sich beispielsweise auf der Webseite der Tierschutzorganisation PETA.

Zweitens solle man bei seiner Ernährung darauf achten, keine wichtigen Nährstoffe zu vergessen. Besonders wichtig ist Vitamin B12. Dieses für den Körper wichtige Vitamin enthalten pflanzliche Lebensmittel nicht. Hier erfährt man, wo es sich trotzdem findet, zum Beispiel in manche Soja- und Reisdrinks. Oft führt allerdings kein Weg an Nahrungsergänzungsmitteln vorbei.

3. Verändere deine Einkaufsroutine

Hier findest du einen Einkaufsguide für Veganer. Der Guide zeigt vegane Produkte, die auch in vielen Supermärkten zu kaufen sind. Er lässt sich auch als kostenlose App herunterladen.

4. Mach dein eigenes Ding

Die Bloggerin empfiehlt: „Lass dich von negativen Kommentaren nicht verunsichern und zieh einfach dein eigenes Ding durch. Dadurch, dass du dich gut informiert hast, wirst du einiges zu erwidern haben.“

6. Keep it simple

Es empfiehlt sich den Speiseplan einfach und praktisch zu gestalten, schreibt Lena. Man brauche keine teueren Superfoods, um sich gesund zu ernähren. Neue Gemüse- und Getreidesorten sind mindestens genau so gut, betont die Bloggerin. Und dadurch spart man viel Geld.

Weitere Lesetipps von The Buzzard:

Weitere Tipps und Anleitungen zu veganer Ernährung finden sich beispielsweise auf den Blogs ICH LEBE VEGAN und DIE VEGAN SOCIETY.

Wer steckt dahinter?

Healthy Lena
Kommt aus:Bremen
Arbeitet für/als:Food- und Lifestyle-Bloggerin
Was Sie noch wissen sollten:Lena ist selber Veganerin und auf ihrem Blog veröffentlicht sie Ernährungstipps und Rezeptempfehlungen. Seit Juli 2017 ist sie eine zertifizierte vegane Ernährungsberaterin.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.