Zurück zur Debattenübersicht
Deutschland könnte sich bei der Klimapolitik ein Vorbild an Schweden nehmen
Die Luft in den Städten ist gut – Fahrverbote für Diesel sind hysterischer Unsinn
( Link zum Originalbild | Urheber: DreamPixer | Pixabay | CC0 Public Domain )

Das Argument in Kürze:

Wie könnte konsequenterer Klimaschutz in Deutschland überhaupt aussehen? Es lohnt sich, einen Blick nach Schweden zu werfen, um Ansatzpunkte zu erhalten. Das Land gilt europaweit als eines der erfolgreichsten in Sachen Klimaschutz. In einer Studie der Climate Action Network von 2017 zu Klimaschutzmaßnahmen der einzelnen EU-Länder belegte Schweden den vordersten Platz. Was machen die Schweden also genau, um die Klimaschutzziele zu erreichen?

Investitionen, Kommunalberater, CO2-Steuer

Auf Schwedens offizieller Webseite findet sich ein detaillierter Beitrag darüber, wie sich das Land schon seit den 1960er Jahren für den Klimaschutz einsetzt. Einige dieser Maßnahmen könnte die Bundesregierung vielleicht auch in Deutschland umsetzen:

Seit 2005 gibt es in Schweden Steuerentlastungen für Unternehmen, die selbst Pläne ausarbeiten und durchführen, um ihren Energieverbrauch zu senken. Jede Kommune hat einen Energieberater, der Privathaushalte berät, wie sie Energie sparen können – zum Beispiel durch bestimmte Fenster und Heizsysteme oder Energiesparlampen. Schweden investiert in die Erforschung und Entwicklung alternativer Energiegewinnung. 2013 betrugen die Investitionen 3,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die Städte achten darauf, die Infrastruktur fahrradfreundlich zu gestalten, und investieren in öffentliche Verkehrsmittel sowie in Abfallverwertung. Seit 1995 erhebt Schweden eine CO2-Steuer auf Öl und Erdgas.
Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.