Zurück zur Übersicht
Wie Patrioten argumentieren: Deutschland gehört den Deutschen
Wie Patrioten argumentieren: Deutschland gehört den Deutschen
Originalbild: https://pixabay.com/de/fahne-flagge-deutschland-schwarz-3635260/

Das Argument in Kürze:

Bei der Frage nach dem richtigen Umgang mit rechtem Nationalismus kann es hilfreich sein zu wissen, was dessen Anhänger überhaupt fordern – dieser Ansatz des Zuhörens und des offenen Dialogs gehört zum Grundprinzip von The Buzzard. Die Sichtweise sogenannter Patrioten kann man in einem Beitrag von Rainer Hill für den rechtsgerichteten Blog PATRIOTENSTIMME annähernd nachvollziehen. Deutschland müsse sich ändern, fordert Hill darin. Kapitalismus, Globalismus und Egoismus seien der Grund für den Tod der parlamentarischen Demokratie – und der einzelne Bürger werde übergangen und von der Politik betrogen.

Dass Migranten sich nicht integrieren wollen, sei verständlich

Die Schreiber der PATRIOTENSTIMME bezeichnen sich selbst als „identitätsbewusste Patrioten“. Sie kritisieren eine angebliche Amerikanisierung und zunehmenden Kapitalismus in Deutschland und Europa. In Hills Beitrag vom April 2016 geht es vor allem um die generelle politische Situation in Deutschland. Auf die Rolle der Migranten geht er insofern ein, als er sagt: Voller Hoffnung kämen sie in ein Land, „von dem sie als ein Schlaraffenland gehört haben, einem Land, wo Recht und Ordnung herrschen, wo es Demokratie und Reichtum geben soll“. Sie kennen, wie Hill behauptet, weder die deutsche Kultur noch die Gesetze und werden dann mit der Realität konfrontiert.

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke