Zurück zur Übersicht
Gaming wird zum neuen Volkssport
Gaming wird zum neuen Volkssport

Das Argument in Kürze:

Die Zukunft des Sports ist E-Sport. Da ist sich der GUARDIAN-Journalist Simon Hattenstone sicher. Spiele wie Counter-Strike, Dota2 und League of Legends begeistern nicht nur Gamer, sondern mittlerweile auch hunderte Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt. Fans, die bei den Online-Turnieren der Profi-Gamer von zuhause aus mitfiebern oder sogar Stadien besuchen, um die Spieler live zu erleben. Und es werden jedes Jahr mehr. Hattenstone ist um die Welt gereist, hat mit E-Sport-Stars in Südkorea gesprochen, war zu Gast bei Gaming-Festivals und Stadien-Finalen. In diesem Artikel zeigt er, was E-Sport für das 21. Jahrhundert bedeuten könnte.

Fußball-Clubs steigen groß ins Geschäft mit ein

E-Sport bezeichnet Videospiele, bei denen Profi-Spieler aus der ganzen Welt in Online-Turnieren gegeneinander antreten. Darunter sind Spiele wie Counter-Strike, Dota2, Call of Duty, Overwatch und League of Legends. Sie füllen in Asien mittlerweile ganze Fußballstadien.

Dass Videospiele so viele Zuschauer begeistern würden, hätten die Begründer von E-Sport sich nie träumen lassen. Hattenstone spricht mit Ralph Reichart, Gründer der Electronic Sports League (ESL), einem Dachverband, der weltweit viele Turniere veranstaltet. Reichart kann es selbst kaum fassen. Er meint, er habe am Anfang nur gedacht, Profispieler zusätzlich zum Videostream auch auf einer Bühne auftreten zu lassen,

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.