Zurück zur Debattenübersicht
Wir brauchen Anti-Rassismus-Trainings für Lehrer
Wir brauchen Anti-Rassismus-Trainings für Lehrer

Das Argument in Kürze:

Ali Can hat den Hashtag #MeTwo gestartet. Unter dem erzählen auf Twitter aktuell Personen von ihren Erfahrungen mit Rassismus. Im Gespräch mit JETZT.DE sagt Can, dass es bei vielen Tweets um institutionellen Rassismus in der Schule geht. Er schlägt deshalb Anti-Rassismus-Trainings für Lehrer vor.

Statt Klischees: Freiheitliche demokratische Grundordnung

Mit dem Hashtag, so Can, habe er sichtbar machen wollen, wie viele Menschen täglich mit Rassismus zu kämpfen haben. Er sehe den Hashtag als eine Möglichkeit, gemeinsam Konzepte für ein besseres Miteinander zu entwerfen.

Die Debatte auf Twitter hat laut Can gezeigt, dass institutioneller Rassismus in Schulen eine große Rolle spielt, weil Lehrer Haupt- oder Sonderschulempfehlungen vergeben. Als eine mögliche Lösung sieht er Anti-Rassismus-Trainings für Lehrer. Die Regierung, sagt Can, müsse sich von ihrem festgefahrenen Bild vom Deutschsein verabschieden, das sich über Herkunft, Geburtsort und Aussehen definiere. Viel zielführender seien dafür das Akzeptieren und Ausleben der freien demokratischen Grundordnung, die sich beispielsweise in Gleichberechtigung von Mann und Frau und der Unantastbarkeit der Menschenwürde äußern.

„Es sollen alle mitreden können und dürfen, damit eine gute Streitkultur im Rahmen der FDGO entsteht. Eine offene und faire Debatte darüber zu führen,

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.