Zurück zur Übersicht
In Deutschland entsteht eine Allianz zwischen strengen Christen und politisch Rechten
In Deutschland entsteht eine Allianz zwischen strengen Christen und politisch Rechten
( Link zum Originalbild | Urheber: Jasper Goslicki | Wikimedia | CC BY-SA 3.0 )

Das Argument in Kürze:

Bei der Betrachtung des Christentums in Deutschland komme kommt ein Aspekt zu kurz: nämlich die rechten bis rechtsextremen Positionen unter manchen konservativen Christen, meint Liane Bednarz, Autorin des Buches „Die Angstprediger – Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern“. Im Interview mit DEUTSCHLANDFUNK KULTUR erläutert sie, wie sich rechte Christen mit der AfD und Pegida verbrüdert haben.

Gemeinsames Feindbild Islam

Im Gespräch mit Christian Rabhansl erläutert die Publizistin, dass Teile der evangelischen, evangelikalen und katholischen Christen in Deutschland in ihren Einstellungen zunehmend rechtsextreme Denkmuster aufweisen. In einer , wie sie in  ähnlichern Form, wie sie auch vonseiten der AfD geäußert werden. Von einigen Vertretern „dieses gen rechts gedrifteten christlichen Milieus“ werde beispielsweise die Position gegen Abtreibung mit demografischen Erwägungen vermengt – also mit der Frage, ob „der Embryo, der abgetrieben wird, ein ausländisches Kind geworden wäre oder eben ein deutsches.“ Ähnliche Überschneidungen gebe es bei Themen wie Homosexualität oder Gender Mainstreaming.

Hauptsächlich geschehe aber die Verpartnerung christlicher Kreise mit Pegida und ähnlichen Strömungen über das Feindbild Islam, der als Gefahr für das christliche Abendland gesehen wird. Diese Gruppierungen erklärten sich gern zum Opfer einer angeblichen linken Meinungsdiktatur.

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.