Zurück zu allen Tagesempfehlungen
Der Perspektivwechsel am Morgen: Wird Facebook reguliert? Und wenn ja, warum?
Der Perspektivwechsel am Morgen: Wird Facebook reguliert? Und wenn ja, warum?
(Originalbild: ”Facebook” | Urheber: Jorge Caballero Jiménez | Wikimedia Commons | CC BY 2.0 )

Der tägliche Blick über den Tellerrand mit The Buzzard.

Zwei Tage lang, je zehn Stunden, musste sich der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg den Fragen des US-Kongresses stellen. Er wurde nach Washington einbestellt, um sich zum Datenskandal um Cambridge Analytica zu äußern. Nach der Anhörung scheint alles genauso unklar, wie zuvor. Zuckerberg ist nun einer gesetzlichen Regulierung von Facebook nicht abgeneigt. Wie die aussehen soll, weiß aber noch keiner.

Bloß keine Regulierung von Facebook, fordert Rolf Schröter in W&V. Facebook müsse unbedingt das Vertrauen seiner Nutzer zurückgewinnen. Eine Regulierung schieße aber über das Ziel hinaus, weil es das innovative, dynamische Geschäftsmodell einenge, das Nutzer so gern mögen. Unbedingt notwendig hingegen ist die Regulierung für Sasha Lobo bei SPIEGEL ONLINE. Facebook sei keine einfache Community, sondern eine neue digitalsoziale Infrastruktur, die Gesellschaften weltweit beeinflusse. Die müsse nach menschenrechtlichen, demokratischen Standards funktionieren.

Zuckerbergs Kehrtwende könnte weniger einen ideellen, als einen pragmatischen-ökonomischen Hintergrund haben, schreibt Christiana Hanna Henkel in der NEUEN ZÜRCHER ZEITUNG. Das Unternehmen könne jetzt noch den Gesetzgebungsprozess zu seinen Gunsten mitgestalten. Die Rechtslage gelte dann auch für alle anderen Unternehmen, demnach hätte die Firma Facebook wieder einen Wettbewerbsvorteil.

Hier entlang zum Originalartikel

Jeden Montag- bis Freitagmorgen um 7 Uhr erscheint an dieser Stelle der Perspektivwechsel am Morgen. Hier finden Sie täglich einen Artikel, der zu einer tagespolitischen Angelegenheit eine alternative Sichtweise bietet. Unsere neueste Debattenübersicht zur Frage: „Sollte der Staat Facebook stärker regulieren?“

Wer steckt dahinter?

Elena Reger
Kommt aus:ursprünglich aus Regensburg, jetzt Leipzig
Arbeitet für/als:Redakteurin bei The Buzzard
Was Sie noch wissen sollten:hat Internationale Politik und einige Sprachen in Regensburg, Madrid, Lissabon und Leipzig studiert. Wenn sie nicht immer so viel Zeitung gelesen hätte, wäre sie vielleicht doch Flamencotänzerin geworden.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.