Zurück zur Debattenübersicht
Facebook und der Skandal um Cambridge Analytica: Die Fakten im Überblick
Facebook und der Skandal um Cambridge Analytica: Die Fakten im Überblick

Was machen Menschen auf Facebook?

Facebook ist ein 2004 von Mark Zuckerberg gegründetes soziales Online-Netzwerk, das zum US-amerikanischen Konzern Facebook Inc. gehört und derzeit rund 25.000 Menschen beschäftigt.

Nach der Registrierung auf der Internetseite können Menschen und Unternehmen auf Facebook eigene Profile erstellen, Freundschaftsanfragen verschicken/erhalten und Gruppen zu privaten Diskussionen und Themen erstellen. Ferner können Nutzer ihre Neuigkeiten, ihren Standort sowie ihre Interessen – in Text-, Bild- oder Videoform – auf ihrem Profil veröffentlichen und mit anderen Nutzern teilen. Diese Veröffentlichungen können im Anschluss kommentiert, geteilt oder „geliked“ werden. So entsteht ein Netz aus Freunden, Bekannten und Unbekannten, mit denen kommuniziert werden kann. Derzeit hat die Plattform nach eigenen Angaben rund 2,1 Milliarden aktive Nutzer (ein aktiver Nutzer ist jemand, der Facebook mindestens einmal im Monat besucht). 1,4 Milliarden Menschen besuchen Facebook sogar täglich, 277 Millionen davon sind Europäer. Dadurch ist Facebook derzeit die Internetseite, die weltweit am dritthäufigsten besucht wird.

 

Womit verdient Facebook Geld?

Facebook finanziert sich größtenteils über Werbung (z.B. Banner, Textanzeigen), die speziell auf Nutzer zugeschnitten ist. Die Grundlage für diese personalisierte Werbung bilden die Nutzerdaten, auf die Facebook zugreift. Das Unternehmen verdient somit Geld durch Daten seiner Nutzer,

Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.