Zurück zur Debattenübersicht
30 Millionen Nutzer in Deutschland haben ein Recht zu erfahren, was mit ihren Daten passiert
30 Millionen Nutzer in Deutschland haben ein Recht zu erfahren, was mit ihren Daten passiert

Das Argument in Kürze:

Die Bundesregierungen haben es bislang immer versäumt, Facebook angemessen zu kontrollieren, sagt Konstantin von Notz. Aber spätestens jetzt, da Millionen von Daten ohne das Wissen der Nutzer weitergegeben wurden, müsse dieses Problem endlich angegangen werden, fordert der Grünen-Bundestagsabgeordnete im Interview mit dem RBB-INFORADIO.

Jedes kleine Unternehmen muss Kontrollen ertragen. Und Facebook? Verlegt seinen Hauptsitz nach Irland.

Er nehme dem Unternehmen die Ankündigungen nicht ab, jetzt den Datenschutz verbessern zu wollen. Der Konzern müsse vieles von dem, was er jüngst angekündigt habe, ohnehin umsetzen – wegen einer europäischen Datenschutzverordnung, die ab Mai 2018 gelte.

Zudem müsse jedes kleine mittelständische Unternehmen in Deutschland ertragen, dass die staatliche Aufsicht kontrolliere, ob mit Daten verantwortungsvoll umgegangen werde, sagt der Jurist und Netzexperte. „Das hat Facebook immer verweigert“. Statt zu kooperieren, habe sich das Unternehmen „mit Händen und Füßen“ gegen Datenschutzvorgaben gewehrt und sei unverschämterweise nach Irland gegangen, „aus steuerlichen Gründen, aber eben auch wegen der Datenschutzbestimmungen. Deswegen ist Facebook da maximal unglaubwürdig.“

30 Millionen Facebook-Nutzer gibt es in Deutschland. Was mit ihren Daten passiert? Unklar.

Von Notz fordert: Facebook müsse endlich sein Geschäftsmodell transparent machen und erklären, mit wem der Konzern konkret zusammenarbeite und wo der finanzielle Mehrwert sei,

Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.