Zurück zur Debattenübersicht
China ist keine Bedrohung für Deutschland
Chinesische Unternehmen verdrängen deutsche Firmen

Das Argument in Kürze:

Deutschland hat keinen Grund, Angst vor China zu haben. Das erklärt der Wissenschaftler Li Chao in einem Artikel für das chinesische Magazin GLOBAL TIMES. Viele Investitionen Chinas hätten deutschen Unternehmen genutzt. Außerdem sei eine Exportnation wie Deutschland auf China als Absatzmarkt angewiesen.

China möchte keine deutschen Technologien stehlen

Chao beobachtet: Dass Chinas Hi-Tech-Sektor sich gut entwickelt hat, macht den Menschen in Deutschland Angst. Wenn chinesische Unternehmen in Deutschland investierten, würden die Deutschen misstrauisch. „Sie machen sich zu viele Sorgen“, findet Chao. Die Deutschen würden denken, die Chinesen wollten ihre Technologien stehlen. Diese Bedenken seien unbegründet. Vielmehr hätten deutsche Unternehmen von chinesischen Investitionen profitiert.

Eine auf Exporte ausgerichtete Volkswirtschaft sei angewiesen auf Märkte in Übersee. Je enger die deutsch-chinesischen Beziehungen, desto besser sei das für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland.

Dass von China keine Gefahr für Deutschland ausgehe, begründet Chao folgendermaßen: Das Level von Chinas Industrialisierung liege weit hinter dem von Deutschland. Und auch Chinas Geld für Investitionen reiche nicht aus, um viele deutsche Unternehmen zu übernehmen.

Warum wir den Artikel empfehlen:

Die Sichtweise Chinas ist wichtig für die Debatte und der Beitrag legt sie dar.

Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.