Zurück zur Übersicht
Die Türkei zerstört ein Gebiet, das hunderttausenden Binnenflüchtlingen Schutz bietet
Die Türkei zerstört ein Gebiet, das hunderttausenden Binnenflüchtlingen Schutz bietet
( Link zum Originalbild | Urheber:Montecruz Foto | Flickr | CC BY-2.0 )

Das Argument in Kürze:

Die kurdische Aktivistin Dilar Dirik positioniert sich eindeutig gegen den Vorstoß der türkischen Armee. In ihrem Beitrag in NEW INTERNATIONALIST von Januar 2018 schreibt sie, dass die militärische Offensive eine Enklave zerstöre, die zu den sichersten in Syrien gehöre und zahlreichen Binnenflüchtlingen Schutz biete.

Seit der Krieg 2011 in Syrien begann, habe sich in Afrin ein selbst regiertes Gebiet etabliert, das auf einem sozialen Vertrag basiere, schreibt sie. Gemeinsam mit den Kantonen von Kobane und Jazeera habe sich Afrin nicht nur dem Assad-Regime verweigert, sondern auch der Freien Syrischen Armee und syrischen Oppositionsgruppen. In dieser Situation biete die Region Jesiden, Christen, Aleviten und Muslimen mit unterschiedlicher ethnischer Herkunft einen Zufluchtsort.

Afrin steht für Emanzipation und Demokratie

Afrin sei als Teil der als “Rojava” bekannten Region, ein “Leuchtfeuer der Hoffnung” in einem von Krieg zerstörten, chaotischen Umfeld. Die Autorin betont den Erfolg der Frauenbefreiungsbewegung: Eine 50-Prozent Quote und das Prinzip einer Ko-Präsidentschaft sei eingeführt worden, wodurch Frauen die Führung sämtlicher gesellschaftlicher Sphären übernommen hätten. Werde Afrin nun angegriffen, sei das auch ein Anschlag auf die in der Region einheimischen Menschen, die sich ein Leben in Würde, Gerechtigkeit und Frieden aufbauen wollten.

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.