Zurück zur Debattenübersicht
Der Krieg in Afrin: Die wichtigsten Fakten auf einen Blick
Der Krieg in Afrin: Die wichtigsten Fakten auf einen Blick
( Link zum Originalbild | Urheber: Kurdish Struggle | Flickr | CC BY-2.0

Was ist „Operation Olivenzweig“?

Operation Olivenzweig“ nennt die türkische Regierung ihre Offensive auf Afrin. Tausende pro-türkischer, syrischer Rebellen sowie türkische Soldaten griffen Mitte Januar die kurdische Enklave im Nordwesten Syriens an. Unterstützt werden sie von schwerer Artillerie und der türkischen Luftwaffe. Dieser militärischen Übermacht haben die Milizen der YPG wenig entgegenzusetzen, dennoch kommt die Offensive nur langsam voran. Auf Seiten der türkischen Armee und verbündeter Rebellen gab es bisher schätzungsweise 100-150 Tote, auf Seiten der YPG laut Angaben der Türkei über 1700. Die Zahlen lassen sich allerdings nicht überprüfen.

Wer ist die YPG?

YPG ist die Abkürzung für die sogenannten kurdischen Volksverteidigungseinheiten. Offiziell wurde die YPG im Jahr 2011 in Nordsyrien gegründet. Die Miliz zählt nach eigenen Angaben mehr als 30.000 Frauen und Männer. Sie ist der bewaffnete Arm der Partei der Demokratischen Union (PYD).

Wer ist die PYD?

Die Partei der Demokratischen Union (PYD) ist eine kurdische Partei, die mit ihrem bewaffneten Arm, der YPG, weite Teile Nord- und Nordost Syriens kontrolliert. Die PYD wurde offiziell im Jahr 2003 unter Federführung von Kadern der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) gegründet. Laut eigenen Angaben war Abdullah Öcalans Bruder,

Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.