Zurück zur Debattenübersicht
Mit erneuerbaren Energien schaffen wir uns tausende neue Jobs
Mit erneuerbaren Energien schaffen wir uns tausende neue Jobs

Das Argument in Kürze:

Die Energiewende werde unsere Job-Welt kräftig durcheinanderwirbeln: alte Jobs würden wegfallen, aber viele neue entstehen. Universitäten und Hochschulen, so ist auf der Jungendseite des WWF zu lesen, bieten jetzt schon ganz neue Studiengänge an. Der Wirtschaft werde die Energiewende langfristig gut tun.

 

Der Kampf gegen die Klimaveränderung wird zum großen Job-Motor

Zunächst einmal, so die Argumentation des WWF, sei der Klimawandel ein naturwissenschaftliches Phänomen, denn Naturwissenschaftler hätten ihn entdeckt, beobachteten seine Entwicklung und entwickelten Technologien, um die Auswirkungen abzumildern zu können.

Da der Klimawandel aber eng mit politischen und ökonomischen Phänomenen verflochten sei – Stichwort „ungehemmtes Wirtschaftswachstum“ – seien zu seiner Bekämpfung große gesellschaftliche Veränderungen notwendig.

In diesem Spannungsdreieck aus Technik, Ökonomie und Politik sieht der WWF große Chancen für die nachwachsende Generation. Notwendig sei ein „grüner“ Innovationsschub. Der habe zur Folge, dass sich die Umweltbranche zur neuen Leitbranche der deutschen Wirtschaft entwickeln werde. „Es herrscht Aufbruchsstimmung in Deutschland“, zitiert der WWF die an der Berliner Humboldt-Universität lehrende Energieökonomin Claudia Kemfert.

Der Klimaschutz sei mittlerweile in der Wirtschaft angekommen, der nächste Schritt sei, ein nachhaltiges Unternehmertum zu etablieren.

Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.