Zurück zur Debattenübersicht
Wir könnten weltweite Pioniere in Umweltpolitik und Digitalisierung werden
Wir könnten weltweite Pioniere in Umweltpolitik und Digitalisierung werden

Das Argument in Kürze:

Wenn Deutschland die Energiewende auf die nächste Ebene hebt, kann das Land an der Spitze einer historischen Transformation stehen, sagt Ökonom Jeremy Rifkin im Interview mit dem HANDELSBLATT. Davon würde die Gesellschaft enorm profitieren, wenn parallel die Digitalisierung vorangetrieben wird.

Die dritte industrielle Revolution

Jede große wirtschaftliche Veränderung in der Geschichte braucht nach Rifkin drei Elemente:

neue Kommunikationstechnologien neue Energiequellen neue Formen der Mobilität

In Deutschland würden die drei Elemente momentan zusammentreffen. Mit der Energiewende sei das Land ein Vorreiter. Nun müsse man die Digitalisierung vorantreiben, um die erneuerbaren Energien effizienter einzusetzen. Dafür brauche man intelligente Strom-Messgeräte in den Häusern und ein Energie-Internet, das den Strom aus erneuerbaren Energien von vielen Kleinerzeugern managen könne.

Würde man das Energie-Internet mit dem Kommunikationsinternet und dem Mobilitätsinternet zu einem Internet der Dinge verbinden, könne Deutschland die dritte industrielle Revolution einläuten. Durch den Aufbau dieser neuen Strukturen würden Arbeitsplätze entstehen.

Der Artikel ist hinter einer Paywall – man kann ihn aber lesen, wenn man sich kostenlos für einen Testzugang registriert. Die andere Möglichkeit: Bei Google News „Jeremy Rifkin Energiewende“ eingeben. Dann sieht man den Artikel ohne Paywall.

Wer sich weiter zum Energie-Internet und dem Internet der Dinge informieren möchte,

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.