Zurück zur Debattenübersicht
Mit diesen Argumenten kann man selbst Klimawandel-Leugner überzeugen
Mit diesen Argumenten kann man selbst Klimawandel-Leugner überzeugen
( Link zum Foto | Urheber: Edward Kimmel | Wikimedia Commons | CC BY-SA 4.0 )

Das Argument in Kürze:

Wer nicht an Erderwärmung glaubt, kann trotzdem davon überzeugt werden, dass Politik gegen Erderwärmung gut ist. Wie, das erklärt Toralf Staud auf KLIMAFAKTEN.DE. Laut einer weltweiten Studie könne man Menschen besonders mit zwei Argumenten zum Klimaschutz motivieren, beide davon Nebeneffekte einer zukunftsgewandten Umweltpolitik. Erstens wirke das Argument motivierend, dass Klimaschutz zu einer Welt führe, in der Mitmenschen stärker aufeinander achten. Und zweitens könne man Menschen mit der wissenschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung motivieren, die mit Klimapolitik einhergeht.

 

An das Herz der Klimawandel-Skeptiker appellieren

Mit den traditionellen Argumenten für Klimaschutz sind jene, die nicht an die Erderwärmung glauben, schwer zu erreichen. Durchaus empfänglich seien sie jedoch für die positiven Nebennutzen, die Klimaschutzmaßnahmen mit sich bringen. In der Klimakommunikation würde deswegen häufig hervorgehoben, welchen positiven Einfluss Klimaschutzmaßnahmen auf Wirtschaft und Gesundheit haben können. Wie eine Studie herausgefunden habe, seien es jedoch ganz andere Argumente, die Skeptiker tatsächlich überzeugten. Materielles spiele dabei so gut wie keine Rolle. Das Potenzial von Klimaschutzmaßnahmen, wirtschaftliche und wissenschaftliche Entwicklung anzukurbeln, schon eher, allerdings nur in einigen Staaten wie Frankreich und Russland. Weltweit ließen sich Skeptiker des Klimawandels jedoch am häufigsten davon überzeugen, dass Klimaschutz die Gesellschaft mitfühlender mache.

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.