Zurück zur Übersicht
Politik für die kleinen Leute kann die AfD besser
Politik für die kleinen Leute kann die AfD besser
(Foto: Chrystalcolo | Wikimedia Commons | Freely published )

Das Argument in Kürze:

Aus der Sicht des renommierten deutschen Journalisten Gabor Steingart hat die SPD auf ganzer Linie versagt. Sie habe bewiesen, dass sie die Sorgen der Bürger nicht mehr höre. Die Herausforderungen der Globalisierung, die Deregulierung der Arbeitsmärkte – darauf biete die moderne Sozialdemokratie keine überzeugenden Antworten. Stattdessen überlasse sie es Parteien wie der AfD von der Unzufriedenheit der Bevölkerung politisch zu profitieren.

Die Flüchtlingspolitik der SPD ist ein Verrat an den kleinen Leuten  

Anstatt die Herausforderungen der Zukunft mutig anzugehen, begnüge sich die SPD damit zu meckern und zu grummeln. Die Zukunft sei für die SPD nur eine “Addition von Ängsten”. Statt neuen politischen Konzepten, lieferten die Sozialdemokraten nur Wahlgeschenke, um die Mehrheit der Deutschen “ruhig zu stellen”, schreibt Weingart.

Flüchtlinge würden – ginge es nach den Plänen der SPD – eingeladen “in den deutschen Sozialstaat umzuziehen” als spiele Geld keine Rolle. Ohne Richtlinien, ohne Obergrenze. Die SPD erkläre damit das Staatsversagen von 2015 damit zur Staatsräson, strapaziere den Haushalt und verrate die kleinen Leute. Kein Wunder also, dass Bürger sich mittlerweile bei der AfD besser aufgehoben fühlten, als bei der SPD.

Warum wir diesen Artikel empfehlen:

Steingart gilt nicht als AfD-nah.

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.