Zurück zur Debattenübersicht
Moderne Landwirtschaft unterstützt die Natur
Moderne Landwirtschaft unterstützt die Natur

Das Argument in Kürze:

Entgegen der Vorwürfe vieler Umweltschützer, gefährde Massentierhaltung und großangelegte Agrarproduktion nicht die Natur, sondern bewahrt sie sogar, argumentiert das Agrar-Bündnis Forum Moderne Landwirtschaft e.V. Wenn die Umwelt durch eines in Gefahr sein, dann durch den Bau von immer mehr Straßen, Gewerbegebieten und Wohnungen.

Die Landwirtschaft tut alles, um die Artenvielfalt zu erhalten

Durch den Flächenfraß geht Deutschland täglich eine Fläche von 95 Fußballfeldern verloren. Die fehle nicht nur der Natur, sondern auch der Landwirtschaft selbst, argumentiert das Forum. Der Erhalt der biologischen Vielfalt sei dabei kein Selbstzweck. Sondern ganz im Gegenteil: Die Landwirtschaft braucht selbst die Artenvielfalt, um überleben zu können. Würde es keine Bienen und Hummeln mehr geben, dann würden auch die Pflanzen nicht mehr bestäubt werden.

Warum wir diesen Beitrag empfehlen:

Es gibt im Netz viele Seiten der Agrar-Lobby. Ganz besonders lohnt sich aber die des Forums Moderne Landwirtschaft e.V.: Wie dort die Probleme, die moderne Landwirtschaft verursacht, zwar angesprochen, dann aber mit großer Weitschweifigkeit und viel schmückendem Beiwerk über Lösungen gesprochen wird, das ist Lobbyismus vom Feinsten.

Sprache und Sprachduktus erwecken an mancher Stelle den Eindruck,

Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.