Zurück zur Debattenübersicht
Der Iran könnte noch gefährlicher sein als Nordkorea
Der Iran könnte noch gefährlicher sein als Nordkorea

Das Argument in Kürze:

Das Atomabkommen mit dem Iran aus dem Sommer 2015 ist weltweit als Erfolg der internationalen Diplomatie gegen nukleare Aufrüstung gefeiert worden. Der Iranische Aktivist Keyvan Salami ist anderer Auffassung: Wie Nordkorea werde der Iran das Abkommen ausnutzen, um die Forschung über Atomwaffen abzuschließen und dem Bau der Atombombe näher zu kommen. Ein aggressiverer Umgang mit dem Iran sei daher notwendig.

Salami nennt zwei Hauptargumente für seine Position:

Iran forscht weiter an seinem Atomprogramm

In verschiedenen Interviews hat der Iranische Präsident Hassan Rouhani immer wieder damit gedroht, dass der Iran innerhalb kürzester Zeit die Anreicherung von Uran hochfahren könne und das auch tun werde, sollten die USA erneute Sanktionen gegen den Iran beschließen. „If America wants to go back to the experience of imposing sanctions, Iran would certainly return in a short time — not a week or a month but within hours — to conditions more advanced than before the start of negotiations”, sagte Rouhani kürzlich. Damit ähnele diese Situation der von Nordkorea in den 1990er Jahren, als Kim Jong Il die vielen Abrüstungsgespräche und –verträge ausnutzte, um sich Zeit zu gewinnen und die Bombe zu bauen,

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.