Zurück zur Debattenübersicht
Das Rentensystem in Deutschland ist schlecht aufgestellt
Das Rentensystem in Deutschland ist schlecht aufgestellt
(Foto: Alexas_Fotos | Pixabay | CC0 Public Domain )

Das Argument in Kürze:

Der Wirtschaftsjournalist Holger Balodis ist Renten- und Versicherungsexperte. Im Interview mit der Aachener Zeitung legt er dar, warum unser jetziges Rentensystem in Deutschland schlecht aufgestellt ist. Seiner Meinung nach waren die Rentenreformen der vergangenen 15 Jahre falsch: Die staatliche Rente wurde gekürzt und stattdessen wurden Riesterrente und Betriebsrente eingeführt – beides Modelle, bei denen Arbeitnehmer mehr einzahlen, als sie am Ende raus bekommen. Dieses jetzige Rentensystem werde langfristig zu massenhafter Altersarmut führen.  Es sei deshalb skandalös – so das Argument von Holger Balodis – dass die Bundesregierung nichts tue, um das Rentensystem zu reformieren.

Die Riester-Rente war ein gewaltiger Fehler

Seit Schröder Kanzler war ist die deutsche Rentenpolitik auf dem falschen Weg, sagt Balodis. Die bewährte gesetzliche Rente wurde systematisch geschwächt und stattdessen vermehrt auf die zweite und dritte Säule gesetzt: Riesterrente und Betriebsrente. Beide Modelle führten dazu, dass die Arbeitnehmer mehr einzahlen und weniger ausgezahlt bekommen – „eine absurde Situation“, wie Balodis findet. Und obwohl die Bundesregierung weiß, dass die Riesterrente als Modell gescheitert ist, wird nichts unternommen, um eine neue Rentenpolitik voranzubringen. Wir werden unter gewaltiger Altersarmut leiden, wenn das so weiter gehet,

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.