Zurück zur Debattenübersicht
Eine Einheitskasse würde Milliarden kosten und die Wirtschaft bremsen
Eine Einheitskasse würde Milliarden kosten und die Wirtschaft bremsen

Das Argument in Kürze:

Laut eines Berichts auf Focus Online kritisiert die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) die Idee einer Bürgerversicherung scharf. Die vbw rechnet vor, dass sowohl beim Modell von SPD und Grünen als auch beim Modell der Linkspartei für Unternehmer und Arbeitgeber Mehrkosten in Milliardenhöhe entstehen würden. Deshalb sieht die vbw die Einheitskasse als Irrweg, der die deutsche Wirtschaftsleistung massiv bremsen wird.

Mehrkosten in Milliardenhöhe  

Die vbw hat seit Ende Mai einen Belastungsrechner online gestellt, der zeigt, wie viel die Bürgerversicherung Arbeitgeber kosten würde. Die vorgerechneten Kosten unterscheiden sich je nach Betriebsgröße und Branche und auch nach vorgelegtem Modell – in jedem Fall entstehen aber Mehrkosten in Milliardenhöhe, das soll der Belastungsrechner zeigen. Die vbw kommt zum Ergebnis, dass in dem Modell von SPD und Grüne die Lohnzusatzkosten der Arbeitgeber um bis zu 57 Prozent steigen würden, die Kosten durch das Modell der Linkspartei seien sogar noch höher. Für einen Automobilzulieferer mit 7000 Mitarbeitern zum Beispiel entstünden durch das Modell der SPD Mehrkosten in Höhe von 7,5 Millionen; durch das Modell der Linkspartei wären es fast 10 Millionen.

Besonders betroffen von der neuen Regelung wären besser verdienende Arbeitnehmer,

Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.