Zurück zur Debattenübersicht
Die Private Krankenkasse ist ein Garant für Innovation
Die Private Krankenkasse ist ein Garant für Innovation

Das Argument in Kürze:

Für Frank Walthes, den Vorstandsvorsitzenden der Versicherungskammer Bayern, ist die Sache klar: Unser Gesundheitssystem in Deutschland ist deshalb so gut, weil es auf zwei Beinen steht. Nur weil eine Kasse für Privatversicherte neben der gesetzlichen Krankenversicherung existiert,  werden im deutschen Gesundheitswesen so viele Innovationen vorangetrieben. Und nur deshalb gehe es uns allen besser, argumentiert Walthes. Unser Zweikassensystem  jetzt aufzugeben, wäre daher nicht nur kontraproduktiv, sondern geradezu fahrlässig.

Nur weil es zwei Kassen gibt, ist unser Gesundheitssystem so innovativ

Das Zweikassensystem sei ein Motor für Innovationen in der deutschen Gesundheitsbranche, so Walthes. Und zwar aus zwei Gründen: Erstens werden dadurch, dass Privatversicherte im Schnitt höhere Beiträge zahlen, zusätzliche Mittel in die Kassen gespült. Diese Gelder setzen Ärzte, Krankenhäuser und Anbieter für Infrastruktur und Innovation ein. Insgesamt hat das deutsche Gesundheitssystem durch die private Krankenkasse 12 Milliarden mehr jedes Jahr zur Verfügung, die für „Investitionen in Personal und Infrastruktur genutzt werden“, rechnet Walthes vor. Zweitens fördert das Zwei-Säulen-System das Vorantreiben von Innovation durch seine Struktur: Im Gegensatz zur Gesetzlichen Krankenkasse gibt es für neue Behandlungsmethoden in der Privaten Krankenkasse keine politischen Zulassungsverfahren. Dadurch können neue Erfindungen schneller flächendeckend eingesetzt und erprobt werden.

Möchten Sie weiterlesen?

Jetzt einen Monat The Buzzard Premium kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Premium-Abo testen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.