Zurück zur Debattenübersicht
Deutsche Sparpolitik ist ein Vorbild für ganz Europa
Deutsche Sparpolitik ist ein Vorbild für ganz Europa
(Foto: frycyk01 | Pixabay | CC0 Public Domain )

Das Argument in Kürze:

Ganz klar, die Bundesregierung könnte sich neue Kredite erlauben – 5 bis 10 Milliarden, das wäre kein Problem. Günstig refinanzieren könnte sich der Bund ohnehin. Aber Manfred Schäfers von der FAZ schreibt, dass es darum nicht geht: Die „Schwarze Null“ ist ein Symbol für solide Finanzpolitik in ganz Europa geworden. Wenn Deutschland jetzt einknickt und einfach wieder mehr ausgibt, dann machen das alle anderen Länder auch. Und das wäre schlecht für Europa.

Die Probleme sind noch nicht gelöst  

Flüchtlingskrise, Eurokrise, Bankenkrise – wir leben in unsicheren Zeiten. Und jetzt, wenn es in Deutschland gerade besser läuft, ist es verlockend einzuknicken. Man könnte meinen, wenn wir schon so viel Geld für Flüchtlinge ausgeben, dann sollten auch alle anderen in Deutschland mehr Geld bekommen, mehr Sozialhilfe, mehr Infrastruktur. Dieser Verlockung muss Deutschland widerstehen, argumentiert Schäfers. Die Probleme der Euro-Krise sind noch nicht gelöst; die grundlegenden, strukturellen Probleme sind alle noch da. Deshalb muss Deutschland solide wirtschaften und für schwierige Zeiten vorsorgen, resümiert Schäfers: „Eine Krise jagt die nächste. Die Kette reißt nicht ab. Wer weiß, was als Nächstes kommt? Wer seine Reserve ohne Not aufzehrt, steht in entscheidenden Situationen blank da.“

Eigene Befindlichkeit sollte nicht im Vordergrund stehen

Außerdem geht es nicht nur um Deutschland: Es geht um ganz Europa.

Möchten Sie die ganze Bandbreite haben?

Jetzt einen Monat The Buzzard PRO kostenfrei testen und direkt weiterlesen!

Probemonat beginnen Schon dabei? Anmelden
Bitte anmelden um Zugriff auf diese Seite zu erlangen.
Lies The Buzzard ab sofort in deinem E-Mail Postfach. Nein danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.